zum Inhalt springen

Frau Jun.-Prof. Dr. Béatrice Hendrich

Besucheradresse:

Universität zu Köln, Gebäude 112
Meister-Ekkehart-Str. 11
1. OG, Raum 1.05

Meister-Ekkehart-Str. 11, Raum 1.05 

Meister-Ekkehart-Str. 11, Raum 1.05 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

 

  • Staat, Gesellschaft und Religion in der Türkei und ihrer Diaspora
  • türkischsprachige moderne Literatur
  • die religiöse Landschaft der Türkei
  • Islam auf Zypern
  • Religionsunterricht (für religiöse Minderheiten)
  • Erinnerungskultur der Aleviten
  • Frau und gender in der Türkei 

 

Akademischer Lebenslauf

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Turkologie und Islamwissenschaft: Justus-Liebig-Universität Gießen (SFB „Erinnerungskulturen“, Teilprojekt Islamwissenschaft und Teilprojekt Turkologie); Philipps-Universität Marburg (Centrum für Nah- und Mitteloststudien CNMS); Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg.

Visiting Assistant Professor an der University of Cyprus, Nicosia (Department of Turkish and Middle Eastern Studies).

Research Fellow an der University of Cyprus, Nicosia, „Narrative Konstruktionen religiöser Identitäten der Muslime / Türken auf Zypern ab 1925“, EU-Forschungsförderung („Marie Curie Actions“, 2011-2013).

 

Publikationen

Bücher, Herausgeberschaft

 

(Hg.) zus. mit Martin Strohmeier, Islam in Cyprus, thematic issue of Journal of Muslims in Europe, 4/2015

(Hg.), Contemporary Sufism and the Quest for Spirituality. Transgressing Borders, Transgressing Categories, thematic issue of European Journal of Turkish Studies 13(2011) [http://ejts.revues.org/4523].

(Hg.), zus. mit Sabine Damir-Geilsdorf / Angelika Hartmann, Mental Maps, Raum, Erinnerung. Kulturwissenschaftliche Zugänge zum Verhältnis von Raum und Erinnerung, Münster 2005.

Milla - millet - Nation? Von der Religionsgemeinschaft zur Nation? Von der Veränderung eines Wortes und der Wandlung eines Staates, Frankfurt a.M. 2003. [Dissertation]

 

Aufsätze

zus. mit Martin Strohmeier, “Islam in Cyprus—Introductory Remarks”, Journal of Muslims in Europa (JOME), 4/2015, S. 1-6.

 “Islamic Religious Education in Cyprus. Laws, Actors, Past and Future”, Journal of Muslims in Europa (JOME), 4/2015, S. 7-31.

 „ ‚Kürk Mantolu Madonna‘ – Hibrid Edebiyatının öncül bir örneği?“ [‘Die Madonna im Pelzmantel’ – Ein frühes Beispiel für Hybridität in der Literatur?], Mustafa Pultar (Hg.), Kültürötesi Bir Gezgin: Gönül Pultar'a Armağan Kitabı - A Transcultural Wanderer: A Festschrift for Gönül Pultar, Tetragon Yayınları: İstanbul 2014, S. 117-129

 

„Von Pfeilen, Strahlen und Glühbirnen: Das Emblem der ‘Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung‘ (AKP)“, Evangelia Balta, Georgios Salakidis, Theoharis Stavrides (Hg.), Festschrift in Honor of Ioannis P. Theocharides, Istanbul 2014, S. 105-121.

“Negotiating and Rebuilding Religious Sites in Cyprus: The Cases of Hala Sultan Tekke and Apostolos Andreas Monastery”, Paolo Branca, Marco Demichelis (Hg.), Memorie con-divise popoli, stati e nazioni nel mediterraneo e in medio oriente, Leggereleggere: Milano 2013, S. 1-38 [Sonderdruck http://www.ultimabooks.it/negotiating-and-rebuilding-religious-sites-in-cyprus].

„Mario Levi: Ein jüdischer und türkischer Autor“, Michael Hofmann, Inga Pohlmeier (Hg.), Deutsch-türkische und türkische Literatur. Literaturwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven im Deutschunterricht, Würzburg 2013, S. 175-195.

“Mario Levi”, Burcu Alkan, Cimen Günay-Erkol (Hg.), Dictionary of Literary Biography, vol. 373: Post-1960 Novelists in Turkey, Farmington Hills: Cengage Gale 2013, S. 181-188.

„Mutter oder Frau? Alevitentum und Konzeptionen des Nicht-Männlichen“, Hüseyin A?uiçeno?lu, Raoul Motika und Janina Karolewski (Hg.), Ocak und Dedelik: Institutionen religiösen Spezialistentums bei den Aleviten, Frankfurt a. M. 2013, S. 305-329.

„Berna Moran übersetzen“, Einleitung zu Berna Moran, Der türkische Roman. Eine Literaturgeschichte in Essays, Band 1: Von Ahmet Mithat bis A. H. Tanp?nar, Wiesbaden 2012, S. IX?XV.

Introduction: Beyond State Islam: Religiosity and Spirituality in Contemporary Turkey”, European Journal of Turkish Studies (EJTS) 13 (2011), 13 Seiten [http://ejts.revues.org/4527].

„Alevitische Organisationen auf Zypern – Landsmannschaften, soziale Netzwerke und Suche nach Spiritualität“, European Journal of Turkish Studies (EJTS) 13 (2011), 22 Seiten [http://ejts.revues.org/4528].

„Mario Levi ve M?g?rdiç Margosyan’da Yemek Hat?rlama ve Hat?rlama Yemekleri“ [Essen erinnern und Essen der Erinnerung bei Mario Levi und M?g?rdiç Margosyan], Leyla Neyzi (Hg.), Türkiye’de Bellek Çal??malar? [Erinnerungsforschung in der Türkei], Istanbul 2011, S. 90-119.

Remembering Culture(s) in Turkey - Some Introductory Considerations”, Catharina Dufft (Hg.), Turkish Literature and Cultural Memory. Multiculturalism as a Literary Theme After 1980, Wiesbaden 2009, S. 13-28.

„Alevitische Geschichte erinnern ? in Deutschland“, Martin Sökefeld (Hg.), Aleviten in Deutschland. Identitätsprozesse einer Religionsgemeinschaft in der Diaspora, Bielefeld 2008, S. 37-64.

“Post-nationalist Semiotics? The Emblem of the Justice and Development Party AKP“, Hans-Lukas Kieser (Hg.), Turkey: Towards Post-Nationalism? Historical Analyses and Present Perspectives, London 2006, S. 147-154.

The Alevis in Germany after September 11th – Caught between a Rock and a Hard Place?“, Hege Irene Markussen (Hg.), Alevis and Alevism. Transformed Identities, Istanbul 2005, S. 137-153.

„?nsan Manzaralar? / Menschenlandschaften - Raum und Bewegung als literarische Gestaltungsprinzipien bei Naz?m Hikmet“, Béatrice Hendrich, Sabine Damir-Geilsdorf, Angelika Hartmann (Hg.), Mental Maps - Raum – Erinnerung, Münster 2005, S. 117-138.

Zusammen mit Sabine Damir-Geilsdorf, „Orientierungsleistungen räumlicher Strukturen und Erinnerung. Heuristische Potenziale einer Verknüpfung der Konzepte Raum, mental maps und Erinnerung“, Béatrice Hendrich, Angelika Hartmann, Sabine Damir-Geilsdorf (Hg.), Mental Maps - Raum – Erinnerung, Münster 2005, S. 25-50.

„ ‚Muharrem’de a?lar saz?m‘ - Alevilikte saz?n belleksel ve medyatik boyutlar?“ [Memoriale und mediale Dimensionen der Langhalslaute im Alevitentum], Tahire Erman, Gönül Pultar (Hg.), Türk(iye) Kültürleri [Türkische Kulturen und Kulturen der Türkei], Gümü?suyu 2005, S. 291-298.

„Erfundene Feste, falsche Rituale? Die Gedenkfeier von Hac?bekta?“, in: Robert Langer, Raoul Motika, Michael Ursinus (Hg.), Migration und Ritualtransfer: Religiöse Praxis der Aleviten, Jesiden und Nusairier zwischen Vorderem Orient und Westeuropa, Frankfurt am Main u. a. 2005, S. 227-246.

Zusammen mit Sabine Damir-Geilsdorf, „ ‚Wenn die Steine sprechen...‘. Muslimische Selbst-Inszenierungen in Endzeitnarrationen“, Günter Oesterle (Hg.), Erinnerungskulturen interdisziplinär: Kulturhistorische Problemfelder und Perspektiven, Göttingen 2005, S. 555-588.

„ ‚Endzweck der Geschichte, die von der Theologie über die Metaphysik zur positiven Wissenschaft fortschreitet, ist Glückseligkeit.‘ Eine Rede von Mustafa Kemal Pa?a über die Aufhebung des Sultanats“, Angelika Hartmann (Hg.), Geschichte und Erinnerung im Islam, Göttingen 2004, S. 193-203.

„Über einen (möglichen) Umgang der Wissenschaft mit der (schwierigen) Geschichte der Aleviten“, Angelika Hartmann (Hg.), Geschichte und Erinnerung im Islam, Göttingen 2004, S. 239-253.

„Die Neugestaltung nichtchristlichen Religionsunterrichts als Chance gesellschaftlicher Partizipation“, Norbert Fröhler u.a. (Hg.), Wir können auch anders. Perspektiven von Partizipation und Demokratie, Münster 2004, S. 376-385.

„ ‚Im Monat Muharrem weint meine Laute.‘ Die Erinnerungsdimensionen der anatolischen Langhalslaute im Alevitentum“, Astrid Erll, Ansgar Nünning (Hg.), Medien des kollektiven Gedächtnisses: Konstruktivität, Historizität, Kulturspezifität, Berlin 2004, S. 159-176.

 

Kleinere Beiträge

“The Religious Landscape of Turkey”, Netzwerk Migration in Europa e. V. (Hg.),
http://migrationeducation.de/27.1.html?&rid=241&cHash=e523ff6b964e55ca57d185d025fb3b78. [2013, 8 Seiten]

[Zus. mit Kirsten Prinz] „Bericht zum Workshop »Kulturelle Übersetzung in und von Literatur« – zum Beispiel bei Yadé Kara, Emine Sevgi Özdamar und Halide Edip Ad?var“, KULT on-line 25. Juni 2012, http://kult-online.uni-giessen.de /wps/pgn/home/KULT_online /tagungsbericht24-2012/. [2012, 3 Seiten]

“Naz?m Hikmet (Dramatik)”; “Mario Levi (Istanbul bir Masald?)”; “Mehmed Uzun (Ruhun Gökku?a??, Siya Evine)”, Kindlers Literatur Lexikon, Stuttgart 2010, 3. Auflage.