zum Inhalt springen

Präsentation: Ethnographie vor der Haustür 2016/17 „Geflüchtete in und um Köln"

Das Lehrforschungsprogramm Ethnographie vor der Haustür bietet jedes Jahr Feldforschungspraktika mit aktuellem gesellschaftspolitischem Bezug an. Studierende der Ethnologie, Sprachen und Kulturen der islamischen Welt und der Interkulturellen Kommunikation und Bildung haben im SoSe 2016/WiSe 2016/17 zum Thema „Geflüchtete in und um Köln" selbständig Forschungsprojekte entwickelt und durchgeführt.

 

Posterpräsentationen im Café ohne Grenzen, Allerweltshaus:

Am 07. Februar 2017 stellten die TeilnehmerInnen des Lehrforschungsprogramms ihre Forschungsresultate mithilfe eigens gestalteten wissenschaftlichen Postern im Allerweltshauses e.V. in Köln-Ehrenfeld vor. Das Café ohne Grenzen, ein wöchentlich stattfindenden Begegnungscafé, diente als Plattform für die Präsentationen. Ziel war es, in den Austausch und die thematische Diskussion mit Geflüchteten selbst zu kommen. Jene konnten so ihre eigene Perspektive auf die präsentierten Themen miteinbringen und diskutieren. Die Posterpräsentationen in einen praktischen Rahmen mit dem Fokus auf interkulturelle Begegnung einzubetten statt sie einem rein wissenschaftlichen Publikum zur Verfügung zu stellen, brachte produktive Diskussionen aus wertvollen Blickwinkeln mit sich und regte einen bilateralen Lernprozess an.

Impressionen der Posterpräsentation sowie alle Poster...